Sonntag, 30. Oktober 2011

Die Abenteuer von Tim und Struppi: Mein eigener Film mit Tim

Nun, immerhin hat mein Artikel von gestern etwas eMail-Reaktionen verursacht und ein guter Freund fragte mich, wie denn ein solcher Tim-Film ausgesehen hätte, wenn ich das Drehbuch geschrieben hätte.

Ich hätte vermutlich auch eine Trilogie geschrieben, allerdings wären die Filme inhaltlich nicht miteinander verbunden gewesen. Film 1 hätte zudem möglicherweise einen eigenen Titel gehabt, der nicht der Comic-Reihe entnommen worden wäre.

Für den ersten Film hätte ich nämlich das Doppelband-Abenteuer "Die Zigarren des Pharao" / "Der blaue Lotus" als Vorlage genommen, und zudem - wie jetzt auch geschehen - Elemente aus "Die Krabbe mit den goldenen Scheren" einfließen lassen. Die Verbindung wäre einfacher gewesen, da es in allen drei Alben um Drogenschmuggel geht. Außerdem lässt sich der erste "richtige" Auftritt der Schultzes ("Die Zigarren des Pharao") mit dem ersten Auftritt von Haddock ("Die Krabbe mit den goldenen Scheren") verbinden. Möglicherweise hätte man die Krabbe mit den goldenen Scheren auch als Zentralmotiv nehmen können, nur dass der Schurke am Ende nicht Omar Ben Salaad, sondern eben Rastapopoulos gewesen wäre.

Als Film 2 hätte ich das Doppelband-Abenteuer "Das Geheimnis der Einhorn" / "Der Schatz Rackhams des Roten" genommen, womit Bienlein eingeführt worden wäre. Das hätte dann zu Film 3 geführt, dem Doppelband "Reiseziel Mond" / "Schritte auf dem Mond".

Meine Trilogie hätte also so ausgesehen:

Film 1: "Die Krabbe mit den goldenen Scheren" (oder alternativer Titel)
Film 2: "Das Geheimnis der 'Einhorn'"
Film 3: "Reiseziel Mond"

Und vermutlich wären meine Drehbücher viiiiiel zu lang gewesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen