Donnerstag, 17. März 2011

Batterien und Akkus - unterschiedlich groß?

Heute habe ich ein spezielles Problem, das ich mal an die Internetgemeinde weitergeben möchte, da ich es selbst beim Googeln nicht gefunden habe und es mir nicht in den Kopf will. Antworten bitte in den Kommentaren schreiben.

Die Situation: Ich bin stolzer Besitzer einer so genannten "Mini-Maglite", also einer kleinen Taschenlampe. In diese Taschenlampe gehören AA-Batterien. Bisher hatte ich normale LR6-Batterien (Alkaline) drin, doch heute wollte ich auf HR6-Akkus (ebenfalls AA, bevor die Frage kommt) umsteigen. Mein erstes Problem war, die LR6-Batterien aus dem Gehäuse der Maglite zu kriegen. Die zweite Batterie kam mit sehr viel Schütteln nur bis an den Rand, so dass ich sie mit einer Zange greifen musste, um sie ganz rauszuziehen. Dann wollte ich die geladenen Akkus in das Gehäuse stecken - und es ging nicht! Obwohl es sich ebenfalls um AA-Batterien handelt, war nach etwa einem Zentimeter Schluss. Die Maglite hat an ihrer Rückseite ein Gewinde, auf dem der Verschluss aufgeschraubt wird. Unmittelbar hinter dem Gewinde verringert sich der Innendurchmesser der Lampe um vielleicht 1 Millimeter. Und genau da bleiben die Akkus stecken.

Meine Frage: Ist das so normal? Gibt es Batterien / Akkus mit unterschiedlichen Außendurchmessern? Wenn ja, warum? Und was kann ich tun? Muss ich jetzt extra für die Maglite weiterhin Batterien kaufen? Am besten von der gleichen Sorte wie die bisherigen, damit es auch ja passt?

Ich hoffe, das allwissende Internet kann mir weiterhelfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen